Reisen nach Libyen – realistisch?

image_pdfimage_print

Libyen ist ebenfalls ein Land, welches touristisches Potential birgt. Die Küste dient heute Flüchtlingen zur Abfahrt über das Mittelmeer nach Europa. Menschen verdienen Geld als Schlepper und schänden Flüchtlinge.

Das Land ist zersplittert, es gibt keine wirklich von den Bürgern akzeptierte Regierung. Somit ist Libyen aktuell kein Reiseland. Wir wollen Informationen  zu Libyen sammeln, wir glauben das sich im Laufe der Jahre Länder ändern können.

Aktuell wird immer noch um die Vorherrschaft im Lande gekämpft. Es gibt keinerlei Strukturen, die Stabilität verheissen. Es ist zudem unwahrscheinlich, dass die Demokratie Einzug hält. Es kann aber sein, dass ein autoritäres System entsteht, welches die Kontrolle sichert.

Libyen hat eine grosse Küste am Mittelmeer, es hat viele archäologische Stätten. Sicher gibt es neben Tripolis und Bengasi schöne andere Städte. In der Wüste finden sich bestimmt sehenswerte Oasen.

Wir warnen ausdrücklich vor Reisen nach Libyen

Berber – die Bevölkerung in Libyen

image_pdfimage_print

Libyen wird zu 97% von Berbern bewohnt, welche sunnitische Moslems sind. Die vielen Stämme wurden von Muammar al Ghadaffi geführt, heute herrscht Chaos. Die Berber sind gastfreundliche Menschen und stolz und wünschen sich Unabhängigkeit vom westlichen Leben.

Bekannt sind die Tuareg im Südosten des Landes, welche als Hirten ihr Leben gestalten. Für diese Völker sind Freiheit und Respekt vor der Natur wichtige Werte.

Es hat eine gute Sozialversicherung gegeben und trotz der starken islamischen Ausrichtung hatten die Frauen viele Rechte. Die Analaphabetenrate ist mit 25% immer noch hoch und viele Beschäftigten im Gesunheitssektor sind Ausländer gewesen. Ob die gute Aerzteversorgung wieder erreicht werden kann, ist fraglich

Kultur und Reise

image_pdfimage_print

In Libyen finden sich einige Orte vom Weltkulturerbe, besonders Leptis Magna. Dort sind römische Ruinen zu besichtigen. Ein weiterer Ort ist Sabratha, ebenfalls mit römischer Geschichte. Beide Orten können von Tripolis aus bequem angesteuert werden.

In Libyen sind folgende Stätten sehenswert
Tripolis
In der Hauptstadt des Landes findet sich der Triumpfbogen von Marc Aurel und Relikte der Osmanen. Sehenswert ist die Gurgi Moschee mit ihren achteckigen Minarett
Cyrene
Antike Baudenkmäler, wie der Apollotempel, die nach Kaiser Trajan benannten Thermen und die Akropolis auf dem Westhügel lohnen einen Besuch.
Ghudamis
In der Grenzstadt am Dreiländereck mit Algerien und Tunesien wurden bis vor 120 Jahren noch Sklaven gehandelt. Die verwinkelte Altstadt besteht aus Stampflehnhäusern.
Fezzan
Im Süden des Landes erinnern Felsbilder und Pfeilspitzen an eine lebendige Steinzeit.
Leptis Magna
Eine der am besten erhaltenen römischen Städte weltweit
Ubari Seen
Idyllische Seen, umgeben von Sanddünen

Impressum – welche Zukunft erwartet Libyen?

image_pdfimage_print

Wir schreiben touristische Webseiten zu Ländern, die für Reisende kein Zielland sind. Andererseits können wir hier Informationen notieren, die wir zu Libyen finden.

Wenn Sie Anregungen haben, können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen. Es ist ein Projekt von T, vielleicht entwickelt sich Libyen doch zu einen Reiseland.

Stephan Zurfluh
Altenburgstr. 5
CH-5430 Wettingen

+41 56 426 54 30
info@i-p-s.ch